Wie gehst Du damit um, wenn sich Kontakte überschneiden?

Diese Situation entsteht, wenn jemand aus Deiner Downline und Du den selben Kontakt haben. Dies kommt vor allem häufig im regionalen Umfeld vor, aber natürlich auch dann, wenn Du Freunde gesponsert hast und sich Eure Bekanntenkreise überschneiden. Je länger Du mit der Person befreundet bist, desto mehr gemeinsame Kontakte wird es geben. Um diese Frage also zu beantworten, muss ich kurz ausholen. Als Upline-Führungskraft bzw. Sponsor musst Du Dir bewusstmachen:

Vertrauen aufbauen und stärken hat oberste Priorität

Vertrauen wird gespeist aus:

  1. Deinem Verhalten bzw. Deiner Umgangsweise mit den Dingen,
  2. wie Dein Verhalten im Außen wahrgenommen wird
  3. Deine Intention hinter Deiner Aktion

In meinen Teachings zum Thema Vertrauen erkläre ich, dass im Idealfall alle 3 Punkte gleich sind. Aber um an diesen Punkt zu gelangen, braucht es etwas Zeit. Hier möchte ich Dich zunächst einmal auf diese Sache aufmerksam machen und aufzeigen, wie wichtig es ist, den Vertrauensaufbau zu fördern und nicht zu torpedieren. Vertrauen zu erhalten ist einfach, wenn Du transparent arbeitest und dies führt uns nun zur Beantwortung obiger Frage.

Wer soll sponsern, wenn sich Kontakte überschneiden?

Diese Frage stellt sich, wenn Du jemanden kontaktierst  und dann herausfindest, dass diese Person mit einem Deiner bestehenden TeampartnerInnen befreundet ist. Kontaktiere dann zunächst Deinen Downlinepartner und berichte, dass Du jemanden kontaktiert hast, den er oder sie auch kennt. Dadurch bist Du ganz transparent. Frage dann, ob der- oder diejenige auch schon mit dieser Person gesprochen hat? Falls nein, frage weiter, ob er oder sie dies geplant hat.

Bereits kontaktiert oder noch nicht?

Wenn Dein bestehender Partner die Person bereits kontaktiert hat, dann ist es einfach. Hilf Deinem Partner beim Follow up, so dass die neue Person unter Deinen Partner gesponsert wird. Dies ist eine Win-Win-Situation.

Noch nicht kontaktiert, aber aktiv?

Falls Dein Partner den gemeinsamen Bekannten noch nicht kontaktiert hat, musst Du folgendes in Erwägung ziehen: Wie aktiv ist Dein Downlinepartner? Baut er aktiv sein Geschäft auf? Falls ja, empfiehl ihm, den Kontakt sogleich aufzunehmen, damit er den neuen Interessenten sponsern kann.

Was dann zu tun ist:

Falls er jedoch nicht so aktiv das Geschäft aufbaut, dann ist die Entscheidung auch einfach: Dann sponsere Du den Interessenten! Bei einigen von Euch kommt nun vielleicht die Frage auf: Würde es den Downlinepartner vielleicht motivieren, wenn Du den neuen Interessenten UNTER ihn sponserst? Die Antwort ist: Nein. Hier spreche ich aus Erfahrung. Ich musste diesen Fehler oft machen, bevor ich das verstanden habe. Es ist sogar so, dass dies einen komischen Beigeschmack ergibt und der neu gesponserte Partner dir verübelt, das Du ihn unter jemanden, der nicht aktiv ist, gesponsert hast und der ihm folglich auch nicht helfen kann.

Weiterhin kann bei Deinem inaktiven Partner der Eindruck entstehen: „Oh, ich brauche gar nichts zu tun, ich bekomme automatisch neue Partner.“ In der Regel weckt es denjenigen leider nicht auf.

Es geht also darum, transparent und echt zu sein, indem Du mit Deinem Partner kommunizierst, so dass für alle Beteiligten die beste Lösung gefunden werden kann.

4 Gedanken zu “Wie gehst Du damit um, wenn sich Kontakte überschneiden?

  • 16. Februar 2018 um 17:36
    Permalink

    Hi Todd, das ist ein geniales Thema, und genau solche Fragen tauchen immer wieder auf…
    vielen Dank für deine wertvollen Tipps. Wie sind deine Erfahrungen wenn der Interessent gleich zu mehreren Leuten Kontakt hat und jeder aktiv ist …. ???

    Wir freuen uns auf deine neuen deutschen 4 Trainings Serien.

    Antworten
    • 22. Februar 2018 um 11:44
      Permalink

      Das ist eine gute Frage! Danke.
      Es gilt zu vermeiden, dass der Eindrück entstünde, Du würdest Deinen Teampartnern Interessenten wegsponsern. Frage den Interessenten, ob andere aus Deinem Team bereits mit ihm oder ihr bzgl. der Einkommensmöglichkeit in Kontakt sind.

      Wenn er oder sie ja sagt, bestärke die Person, dass dies eine wunderbare Einkommensmöglichkeit ist und erkläre ihr, dass es ihre Entscheidung ist, wen von Deinen bestehenden Partnern, mit denen sie in Kontakt ist, sie als Sponsor wählen möchte.

      Du solltest jedoch die Person nicht selbst sponsern, denn wenn du das tust, wirkt es für Dein Team so, als wenn du ihnen etwas wegnimmst. Du solltest der Person keinerlei Rat geben, bei wem sie sich einschreiben soll, denn sonst sieht es so aus, als wenn Du Unterschiede zwischen deinen Teampartnern machst.

      Erkläre dem Interessenten, dass egal, bei wem er sich einschreibt, Du ihn auf jeden Fall mitbetreuen wirst. So erhältst Du Dir die gute Vertrauensebene mit Deinem Teampartnern.

      Falls also der Interessent Dich als Sponsor möchte, kannst Du ihm gut die obige Begründung nennen, warum dies nicht geht. Diese Person wird dann Deine Ehrlichkeit und Integrität sehr schätzen und wird noch mehr Wert darin sehen, Partner in Deinem Team zu werden.

      Ich hoffe, dass ich Euch damit weiterhelfen konnte.
      Todd Burrier

      Antworten
      • 28. Februar 2018 um 17:26
        Permalink

        Danke Todd
        Sehr wertvolle Hinweise!
        Einmal mehr ein anschauliches Beispiel von “ Führen mit Herz „. Ich danke dir herzlich. Martin Frei

        Antworten
  • 17. Februar 2018 um 14:00
    Permalink

    Hi Todd
    Danke für die Hinweise, warum es nicht funktionieren kann!
    Unser Team ist zwar nicht so gross. Doch gerade wenn ich mir das Business mit Familie und Freunden aufbaue, kommt das Thema sehr schnell. Ich habe den beschriebenen Fehler auch gemacht und es traf so ein. „Unter Sponsoring“ ist kurzfristiges Gelddenken, denn langfristiger Erfolg. Die jeweiligen „Sponsoren“ sagten mir zwar danke, aber unterliessen die Betreuung und lehnten sich zurück. Sie hatten jetzt ja wieder einen neuen Partner! Noch schlimmer, wenn der Sponsor inaktiv wird und dein Kontakt dort in der Downline „gefangen“ ist und nicht mehr betreut…..
    Danke für diesen Leitfaden, wie in solcher Situation gehandelt werden soll.
    Liebe Grüsse. Martin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.